Ultraleichte Hochleistungswerkstoffe für stark beanspruchte Bauteile

Oestringen

Das Werk im badischen Östringen, rund 30 Kilometer südlich von Heidelberg, ist mit der Übernahme des Chemieunternehmens Cytec 2016 zur Solvay-Gruppe gekommen. Es gehört zur Solvay Geschäftseinheit Composite Materials.

Mit rund 190 Mitarbeitern produziert Solvay leistungsfähige Verbundwerkstoffe für die Luft- und Raumfahrtindustrie. Primäre und sekundäre Flugzeugbauteile wie Rumpf, Leitwerk oder Tragflächen werden durch die Hochleistungs-Kohlefaserprodukte leichter. 

Dünnflüssige Kunstharze bilden eine weitere Säule des Werks. Sie werden mit einem speziellen Verfahren in vorgefertigte Kohlefasergewebe eingespritzt. Vorteile: Hohe Festigkeit und Formstabilität bei geringem Gewicht. Führende Hersteller von Verkehrsflugzeugen können mit den extrem leichten und leistungsfähigen Werkstoffen den Treibstoffverbrauch ihrer Maschinen reduzieren. Darüber hinaus sind die innovativen Materialien auch für die Herstellung von Schaufelblättern von Düsentriebwerken geeignet.

Standort-Oestringen-Key-Figures-2019

 

Standort Östringen sammelt Kronkorken für die „Patientenhilfe Darmkrebs“

Wegschmeißen? Auf keinen Fall. Lieber sammeln und Gutes tun – wie wertvoll Kronkorken sein können, zeigt eine Spendenaktion in Östringen. Mehr als ein Jahr sammelten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Solvay-Standortes die zwei Gramm leichten Blechdeckel. Am Ende waren es mehr als 450.000 Stück; sie füllten 14 Metallfässer und brachten rund 1.000 Kilogramm auf die Waage. Dass der Kronkorkenberg derart wuchs, ist vor allem den Familien Schimpf und Kaiser zu verdanken; sie sammelten bei der Arbeit, zu Hause, bei Freunden, auf Privatfeiern oder in Vereinen. Anfang Dezember gingen die Kronkorken schließlich auf die Reise zu einem Wertstoffhändler nach NRW, ins rund 330 Kilometer entfernte Wadersloh-Liesborn. Die Kosten für den LKW Transport übernahm Solvay. Mit der Sammelaktion unterstützt der Standort Östringen die „Patientenhilfe Darmkrebs“. Als offizieller Kooperationspartner unterstützt die Initiative seit 2012 erkrankte Menschen und ihre Angehörigen. 

Standort Östringen sammelt Kronkorken

Kontakt