Ausbildung in Bad Wimpfen

The Bad Wimpfen site in Germany

Solvay bietet in Deutschland eine umfassende, praktische und theoretisch fundierte Ausbildung, mit der Sie den Grundstein für einen hervorragenden Start in den Beruf legen können.   

Ausbildung-Chemielaborantin

Chemielaborant/in

Sie übernehmen die Vorbereitung, Durchführung und Auswertung chemischer Laboruntersuchungen und Versuchsreihen.

Ausbildung-Chemikanten

Chemikant/in

Chemikanten stehen nahezu alle Bereiche der chemischen Industrie offen.

Ausbildung_Elektroniker

Elektroniker/in

Als Elektroniker montieren Sie Elektro- sowie Mess-, Steuer- und Regeleinrichtungen an Produktionsanlagen und sorgen so für eine reibungslose Inbetriebnahme und Instandhaltung.

Ausbildung-Lagerlogistik

Fachkraft für Lagerlogistik

Fachkräfte für Lagerlogistik sind für Organisation und Abwicklung interner und externer Transporte verantwortlich.

Ausbildung-Industriekaufmann-Hannover

Industriekaufmann / Industriekauffrau

Ob Marketing oder Vertrieb, Material-, Produktions- oder Absatzwirtschaft, Personal-, Finanz- oder Rechnungswesen – Industriekaufleute sind gefragte Generalisten.

Ausbildung_Industriemechaniker

Industriemechaniker/in

Als Industriemechaniker können Sie in Unternehmen nahezu aller Wirtschaftszweige tätig sein.

Ausbildung-Produktionsfachkraft-Chemie

Produktionsfachkraft Chemie

Produktionsfachkräften Chemie stehen nahezu alle Bereiche der Chemischen Industrie offen.

Ausbildung-BE-Maschinenbau-Verfahrenstechnik

Bachelor-Studiengang: Maschinenbau - Verfahrenstechnik

Unsere Studierenden beschäftigen sich in den ersten vier Semestern mit den Grundlagen des Maschinenbaus und der Verfahrenstechnik.

 

Kontakt

Arbeitgeberverband: Ausgezeichnete Ausbildung

"Die Ausbildung bei Solvay in Bad Wimpfen ist vorbildlich." Zu dieser Einschätzung kommt der Arbeitgeberverband Chemie Baden Württemberg e.V. (agvChemie). 

Der Verband hat daher die Leistungen des Werks mit der Urkunde „Ausbildendes Unternehmen der chemischen Industrie“ gewürdigt. Das Angebot zeigt, dass Solvay in Bad Wimpfen seine gesellschaftliche Verantwortung ernst nimmt, hieß es in der Begründung des agvChemie. 

Solvay bildet in Bad Wimpfen nach Bedarf aus. Durchschnittlich sieben Auszubildende beginnen jährlich im September ihre Berufsausbildung. Addiert man die jeweiligen Jahrgänge, so beschäftigt das Werk 24 Azubis. Das entspricht einer Ausbildungsquote von über acht Prozent. Das Bewerbungsverfahren für das nächste Jahr läuft jeweils bis Oktober.

Auszeichnung-Ausbildungsbetrieb-Bad-Wimpfen-2018-vollbild
Wimpfener Azubis auf der ACHEMA

Messebesuch schärft Blick für die eigene Ausbildung

Wimpfener Azubis auf der ACHEMA

Sie ist die weltweit wichtigste Fachmesse der Chemiebranche: Alle drei Jahre kommen rund 170.000 Besucher aus aller Welt zur ACHEMA nach Frankfurt. Experten und Entscheider tauschen sich hier aus, Studierende knüpfen Kontakte für Praktika und Jobs – und zunehmend sind auch Schüler und Azubis hier zu finden. Dafür gibt es gute Gründe. „Der Messebesuch erweitert den Horizont und schärft das Bewusstsein für den eigenen Beruf und die Zusammenhänge bei uns im Werk, für die Produkte und den Markt“, sagt Jörg Laumann, Personalleiter im Solvay-Werk Bad Wimpfen. „Aus unserer Sicht ist es daher sinnvoll, dass auch Azubis schon früh den Blick über den Tellerrand des eigenen Betriebs und der Ausbildungsinhalte werfen. Das fördern wir gerne.“ 

Und so spendierte das Werk einer Fachkraft für Lagerlogistik, einem Industriemechaniker und einer Chemikantin Mitte Juni einen Trip nach Frankfurt. Spannend und interessant war‘s, so die einhellige Meinung. „Die ACHEMA war für uns eine Bereicherung, um auch andere Ansichten und Verbesserungen im Werk schneller zu erkennen. Die Zusammenhänge aus Technik, Elektronik und Sicherheit werden immer wichtiger, und das hat man auch auf der Messe gesehen“, sagt Auszubildende Sophia Seitz.

Bewerbercoaching für Schülerinnen und Schüler

Gestärkt ins Vorstellungsgespräch

Bewerbecoaching für Schüler

Wie muss ein guter Lebenslauf aussehen? Was sollte man in einem Vorstellungsgespräch fragen? Und was besser nicht? Christina Heilig, Ausbilderin für Industrie-kaufleute im Solvay-Werk Bad Wimpfen, gibt Schülerinnen und Schülern regelmäßig Tipps, wie sie bei der Bewerbung punkten und im Vorstellungsgespräch über-zeugen können. Die Praxis steht dabei im Vordergrund. „Wir machen Rollenspiele und simulieren typische Bewerbungssituationen.“ 

Mit Planspielen Sicherheit gewinnen

‚Ready-Steady-Go‘ hieß es beispielsweise Mitte Juli in der Ludwig-Fronhäuser-Schule. Eine 8. Klasse der Bad Wimpfener Realschule übte mit dem Planspiel Vorstellungsgespräche, zum Beispiel für ein Praktikum oder einen Ausbildungs- bzw. Arbeitsplatz. Ein paar Tage später besuchte Heilig eine 9. Klasse der Otto-Klenert-Schule in Bad Friedrichshall. Die Jugendlichen sind in der heißen Phase der Berufsvorbereitung. Der Schwerpunkt hier: Die optimale Bewerbung – vom Anschreiben bis zum Gespräch. „Die Trainings geben den Schülern mehr Sicherheit“, ist Heilig überzeugt. Unterm Strich haben beide Seiten was davon: „Die Schülerinnen und Schüler erfahren, worauf es neben guten Noten ankommt, auf welche Punkte wir achten und was uns bei den Bewerbern wichtig ist – und wir können potenzielle Azubis schon vor der Bewerbung besser kennen lernen.“