Brüssel, 21. April 2016 --- Solvay wird Bertrand Piccard und André Borschberg beim zweiten und abschließenden Teil der Weltumrundung von Solar Impulse (Si2) begleiten. Das Flugzeug ist von Hawaii gestartet und 62 Stunden später in Kalifornien/USA gelandet. Es fliegt ausschließlich mit Sonnenenergie und wird nach mehreren Zwischenlandungen und insgesamt 17.000 Kilometern wieder zum Ausgangspunkt Abu Dhabi (Vereinigte Arabische Emirate) zurückkehren. 

Solvay ist seit 2004 Technologie-Partner des Solar Impulse-Projekts. Die Forschungs- und Innovations-Teams der Gruppe haben maßgeblich dazu beigetragen, das Flugzeuggewicht zu minimieren – dank Solvays einzigartiger Expertise für robuste Leichtwerkstoffe. Und dank der maximierten Ladefähigkeit der Akkus sind auch Nachtflüge möglich. Den ersten Teil seiner Weltumrundung hat Si2 bereits im letzten Jahr gemeistert. Das Flugzeug hat eine Flügelspannweite von 72 Metern, wiegt aber gerade einmal so viel wie ein Jeep und die Motorisierung entspricht der eines Motorrads. 

Wir wünschen beiden Piloten viel Glück beim Abschluss dieses kühnen Abenteuers.“, sagte Jean-Pierre Clamadieu, CEO von Solvay. „Solvay ist seit Projektbeginn Technologie-Partner von Solar Impuls. Wir sind diesmal besonders stolz, denn dank des Kaufs von Cytec sind Solvay-Werkstoffe in über 50 Prozent der Flugzeugsstruktur verbaut. Solvays „fliegendes Labor“ zeigt einmal mehr, dass wir mit unseren innovativen Lösungen für nachhaltige Energie sowie kohlenstoffarmen Technologien dazu beitragen, das Unmögliche möglich zu machen.

Im Flugzeug sind 15 innovative Solvay-Produkte in über 6.000 Teilen verbaut. Diese Lösungen tragen zur Energiespeicherung und Energieeffizienz bei, optimieren den Stromverbrauch und reduzieren gleichzeitig das Gewicht auf ein Minimum. Darüber hinaus liefert Solvay Strukturklebstoff sowie vorimprägnierte Fasern, die bereits im Prototyp, dem Solar Impulse 1-Flugzeug, für den Bau der Tragflächen und der Holme der hinteren Stabilisatoren verwendet wurden.

Alle diese Werkstoffe sind bereits Teil unseres Alltags; sie kommen in Autos und Flugzeugen, im Bausektor und in Smartphones etc. zum Einsatz.

Si2 wird zunächst mehrere Zwischenstopps in den USA einlegen. Anschließend fliegt es abhängig von den Wetterverhältnissen weiter nach Europa oder Nordafrika und kehrt dann nach Abu Dhabi zurück. Im letzten Jahr hat Si2 einen weiteren Weltrekord aufgestellt, als André Borschberg von Nagoya (Japan) in einem sensationellen Nonstop-Flug über fünf Tage und fünf Nächte den Pazifischen Ozean überquerte.


Solvay ist ein internationaler Hersteller von Chemikalien und Hochleistungswerkstoffen. Das Unternehmen unterstützt Kunden, innovative, hochwertige und nachhaltige Produkte zu entwickeln, die weniger Energie verbrauchen, CO2-Emissionen senken, den Ressourcenverbrauch optimieren und die Lebensqualität verbessern. Die Solvay-Gruppe, mit Hauptsitz in Brüssel, beschäftigt rund 30.000 Mitarbeiter in 53 Ländern und erzielte 2015 einen Pro-forma-Umsatz von 12,4 Mrd. Euro, 90 Prozent davon mit Geschäftsaktivitäten, in denen die Gruppe weltweit zu den Top 3 gehört. Solvay bedient vielfältige Märkte wie Automobil und Luftfahrt, Verbrauchsgüter und Gesundheitspflege, Energie und Umwelt, Elektro und Elektronik, Bausektor und Industrieanwendungen. Solvay S.A. (SOLB.BE) ist an der Euronext in Brüssel und Paris gelistet (Bloomberg: SOLB.BB- Reuters: SOLB.BR).