SGW fördert Naturpark Hohe Mark

Der Naturpark „Hohe Mark – Westmünsterland“ ist einer der größten Naturparks in Nordrhein-Westfalen

  Ahaus - Naturpark Hohe Mark  Click to enlarge

Zwischen Münsterland, Rheinland und dem Ruhrgebiet umfasst er eine Fläche von 1.040 Quadratkilometern. 

Der gleichnamige Förderverein setzt sich dafür ein, die Naturlandschaft zu erweitern sowie bekannter und attraktiver zu machen. Seit Sommer 2011 wirbt er dafür um Unterstützung bei ortsansässigen und in der Region aktiven Unternehmen und Institutionen. Das Konzept ging bislang auf. Bis Herbst 2012 konnte der Verein 64 Kooperationspartner – darunter die Salzgewinnungsgesellschaft Westfalen (SGW) – für sein Modell gewinnen.  

Soleleitung durchquert Hohe Mark

Die SGW hat sich zu einem verantwortungsvollen und nachhaltigen Umgang mit der Natur verpflichtet. Ihre Hauptsoleleitung verläuft durch die Hohe Mark. Es ist daher für die SGW selbstverständlich, sich an dem Projekt aktiv zu beteiligen und den Verein zu unterstützen, den einzigartigen Naturraum zu erhalten.
 
Naturparks sind großflächige Landschaftsräume. In Deutschland sind zurzeit mehr als 100 Gebiete als Naturparks ausgewiesen. Zusammen bedecken sie etwa ein Viertel der Fläche der Bundesrepublik. Ziel ist es, einen nachhaltigen Tourismus im Einklang mit der Natur zu entwickeln.