Solvay-Azubis beim Floßrennen auf dem Neckar

„Viel Spaß und tolle Teamleistung“

Solvay-Azubis-beim-FlussrennenClick to enlarge

August 2018- Alle zwei Jahre wird der Neckar zwischen Gundelsheim, Bad Rappenau, Bad Friedrichshall und Bad Wimpfen zur Partyzone. Auch in diesem Jahr. Tausende Besucher feierten am ersten August-Wochenende „Flussgelaunt am Neckar“. Einer der Höhepunkte der Flusssause war das traditionelle Floßrennen, das vom Solvay-Anleger gestartet wurde. Sechs Teams waren am Start – darunter auch das Solvay-Werk Bad Wimpfen. 

Wie in den Jahren zuvor haben Azubis das Werk vertreten und die Solvay-Fahnen hochgehalten. Das siebenköpfige Team hat alles gegeben. Fürs Treppchen hat’s für dann aber doch nicht ganz gereicht. Mit ihrem selbstgebauten Gefährt landeten sie nach zwei Runden auf einem guten, aber undankbaren vierten Platz. Zufriedene Gesichter sah man trotzdem. „Wir hatten viel Spaß, und als Team haben wir super funktioniert“, sagte Azubi Joachim Schmidt. Solvay ist einer der Sponsoren; das Werk stellt seine Anlegestelle für das Fest zur Verfügung. 

Solvay-Azubis-beim-Flussrennen

Das Solvay-Team: Die Auszubildenden Franziska Hilmer, Katja Holder, Niklas Schuster, Miclas Mattwich, Justin Dolch, Joachim Schmidt und Darius Schmidt legten sich beim traditionellen Floßrennen für das Werk richtig ins Zeug.




Die internationale Chemiegruppe Solvay trägt mit modernen Werkstoffen und Spezialchemikalien zur Lösung gesellschaftlicher Herausforderungen bei. In enger Partnerschaft mit Kunden entwickelt die Gruppe weltweit Innovationen für ganz unterschiedliche Anwendungen, etwa in Flugzeugen, Autos, Batterien, Mobilgeräten und Medizintechnik sowie der Mineralien-, Erdöl- und Gas-Förderung. Solvay trägt zu höherer Energieeffizienz und Nachhaltigkeit bei - mit leichten Werkstoffen für eine sauberere Mobilität, mit Rezepturen, die den Ressourcenverbrauch optimieren und mit Hochleistungschemikalien, die Luft- und Wasserqualität verbessern.

Die Solvay-Gruppe, mit Hauptsitz in Brüssel, beschäftigt rund 24.500 Mitarbeiter in 61 Ländern. Sie erzielte 2017 einen Umsatz von 10,1 Mrd. Euro, 90 Prozent davon mit Geschäftsaktivitäten, in denen die Gruppe weltweit zu den Top 3 gehört, und eine EBITDA-Marge von 22 Prozent. Solvay S.A. (SOLB.BE) ist an der Euronext in Brüssel und Paris gelistet (Bloomberg: SOLB.BB- Reuters: SOLB.BR). In den USA werden Aktienzertifikate der Gruppe (SOLVY) über ein Level-1-ADR-Programm gehandelt. (Zahlen berücksichtigen geplanten Verkauf des Polyamid-Geschäfts.)

In Deutschland arbeiten fast 2.000 Beschäftigte an elf Standorten. 2017 erzielte die Solvay-Gruppe hier 716 Mio. Euro Umsatz. Zu den Hauptprodukten zählen Fluor-, Barium- und Strontium-Spezialitäten, Hochleistungskunststoffe, Soda, Natriumbicarbonat sowie Wasserstoffperoxid.