Ohne unser Phosphor-Reagenz würden PCR-Tests nicht funktionieren

Hätten Sie‘s gewusst? Solvay ist eines von nur sehr wenigen Unternehmen weltweit, das in der Lage ist, einen wichtigen Bestandteil von PCR-Tests zum Nachweis des COVID-19-Virus herzustellen: das Reagenz-Molekül RhodaPhos® Phos.

Was ist ein PCR-Test?

Die Polymerase-Kettenreaktion (PCR) ist ein Verfahren zur schnellen Herstellung von Millionen von Kopien einer viralen Sequenz. Es kombiniert (1) ein Reagenz, (2) eine optische "Sonde", die ein Fluoreszenzsignal aussendet, und (3) ein Fragment des genetischen Codes des Virus. Dieser Kopierprozess vergrößert die Reaktion auf den Test auf einer molekularen Skala, so dass sie im Labor nachweisbar wird.

Rhodophos-Infografik-DE

  
Weshalb ein Phosphor-Reagenz? 

Der PCR-Test muss auf bestimmte DNA-Segmente des Virus reagieren können. Das Reagenz wird dabei zum Aufbau einer künstlichen kurzen DNA-Sequenz verwendet, die als Oligonukleotid bezeichnet wird – eine Kombination spezifischer Nukleotide, die das COVID-19-Virus eindeutig identifizieren kann. Unser Phosphor-Reagenz ist einer von drei wesentlichen Bestandteilen dieser Nukleotide.

Es mag vielleicht seltsam erscheinen, Phosphor zur Reproduktion von DNA zu verwenden, aber Phosphor ist ein Schlüsselelement des Lebens, das in unserem Körper in verschiedenen Arten von Molekülen vorhanden ist und für unterschiedliche Körperfunktionen verwendet wird. Eines davon ist der ‘Energiespeicher‘ ATP (Adenosintriphosphat), der in unserer Leber und in jeder einzelnen Körperzelle vorhanden ist.

Weshalb ist Solvay eines der wenigen Unternehmen weltweit, die dies erreichen können? Nun, damit der PCR-Test ordnungsgemäß funktioniert, muss Solvays RhodaPhos® Phos-Reagenz unglaublich rein sein, damit seine Moleküle millionenfach vervielfältigt werden können, ohne das Testergebnis zu verändern. Aber bekanntermaßen scheut Solvay auch vor äußerst anspruchsvollen Anwendungen nicht zurück.